Questions & Answers​

Fragen zu EMScuplt NEO

Mit EMS (Elektro-Myo-Stimulation) hat Emsculpt rein gar nichts zu tun. Bei Emsculpt wird die gesamte Muskulatur von Bauch und Gesäß von einem intensiven elektromagnetischen Feld durchdrungen. Die Muskulatur wird dadurch stark beansprucht und bekommt starke Wachstumsreize. Bei EMS handelt es sich um oberflächlichen Reizstrom.

Gewöhnlich reichen 4 Sitzungen aus, um die gewünschte Modellierung zu erreichen. Dazwischen liegen lediglich wenige Tage Abstand. Jede Behandlung mit Emsculpt umfasst mind. 4 Behandlungssitzungen im Abstand weniger Tage. Einige Patienten erhöhen die Anzahl auf 6 Behandlungen

Eine Einzelsitzung dauert 20-40 Minuten.

Am besten eignet sich Emsculpt für sportlich-aktive Menschen, die bei ihrer Figur ein wenig nachhelfen möchten.

Die Behandlung findet bequem auf einer Liege statt. In der ausgewählten Zone werden ein oder zwei Applikatoren festgeschnallt.

Während der Behandlung spürst Du, wie Deine Muskeln ohne Dein Zutun in Aktivität versetzt werden. Die meisten Patienten empfinden ein intensiveres Ziehen. Mit Schmerzen ist aber nicht zu rechen.

Nach der Behandlung kannst Du unsere Praxis direkt wieder verlassen und Deinen Alltagsaktivitäten nachgehen. Deiner sportlichen Betätigung sollst du auch in dieser Zeit voll nachgehen. Emsulpt löst supramaximale Kontraktionen aus. Diese unterschieden sich von der Muskelaktivität beim üblichen Sporttreiben.

Der Abstand zwischen den einzelnen Behandlungen soll zwischen 2 und 6 Tagen liegen.

Wann sieht man die Resultate?

Nach 6 bis 8 Wochen ist erfahrungsgemäß das Endresultat erreicht.

Nein. Ganz im Gegenteil. Mit Hilfe von Emsculpt werden neue Reize an die Tiefenmuskulatur des Rumpfes gesetzt. Dies führt zu einer nachhaltigen Stabilisation des Cores. Wir behandeln auch viele Breiten- und Leistungssportler, um ihnen zu helfen, ihr Leistungspotential voll auszuschöpfen.

Das Ergebnis kann durch regelmäßige sportliche Betätigung langfristig aufrechterhalten werden. Kann eine die sportliche Betätigung nicht regelmäßig aufrechterhalten werden, bietet sich die Durchführung einer “Maintenance” Behandlung alle 6-8 Wochen an.

Nach den Behandlungssitzungen ist ein Muskelkater in der Behandlungsregion möglich, muss aber nicht sein und hat keinen Einfluss auf das Ergebnis.

Metallimplantate, Herzschrittmacher und Frauen mit Kupferspirale sind absolute Kontraindikationen. Eine Behandlung muss dann unterbleiben.

Muskeln benötigen zum Wachstum Eiweiß. Deshalb raten wir zu einer eiweißreichen Ernährung (1,5-2g/kg Körpergewicht pro Tag). Deiner sportlichen Betätigung sollst du auch in dieser Zeit voll nachgehen. Emsulpt löst supramaximale Kontraktionen aus. Diese unterschieden sich von der Muskelaktivität beim üblichen Sporttreiben.

Eine Folgebehandlungkostent 349,- €.

Fragen zur Fett-weg Spritze

Patienten, die an kleinen, lokal definierten Fettpölsterchen leiden, lassen sich sehr gut mit der Fett-Weg Spritze nachhaltig behandeln. Großflächig verteilt macht die Fett-Weg Spritze keinen Sinn.

Es gibt Körperstellen, an denen kleinere Fettpölsterchen trotz gesunder Ernährung und regelmäßigem Sport einfach bestehen bleiben. Vorwiegend zeigen sich solche Problemzonen an Kinn, Hüften, Unterbauch, Reiterhosen, Oberschenkelinnenseiten, männliche Brust, Oberarmen und Knien.

Zum Einsatz kommt dabei der aus Sojabohnen gewonnener Wirkstoff Phosphatidylcholin. Mit Hilfe von Phosphatidylcholin wird Fett aus den Fettzellen gelöst, und viele Fettzellen zerstört.

Die Fett-weg-Spritze wird mithilfe entweder mit einer sehr dünnen Nadel oder einer stumpfen Kanüle nahezu schmerzfrei in das zu behandelnde Fettdepot injiziert. Eine Betäubung ist in aller Regel nicht notwendig. Eine Sitzung dauert nur etwa 15 Minuten

Da wir das Fett sehr vorsichtig auflösen, sind zwei bis sechs Behandlungen im Abstand von mindestens 14 Tagen notwendig.

Die Behandlung ist sehr nebenwirkungsarm. In Einzelfällen kann es zu einer leichten Rötung oder Schwellung und Juckreiz kommen. Einige Tage kann die Haut auch ein wenig druckempfindlich sein.

Nach der Behandlung raten wir für zwölf Stunden keine Kosmetika auf die behandelte Stelle aufzutragen und es sollte drei Tage auf Sport und extreme Wärmeeinwirkung (Sauna, Solarium, Dampfbad) verzichtet werden.

Bis sich der endgültige Effekt zeigt, bedarf es allerdings etwas Geduld. Das endgültige Resultat zeigt sich erst drei bis vier Wochen nach der letzten Injektion.

Die Ergebnisse sind dauerhaft.

Die Behandlung kostet pro Spritze 290,-€

Fragen zu PRP / Eigenbluttherapie Gesicht oder Haare

PRP ist ein Konzentrat von Wachstumsfaktoren und regenerierenden Proteinen, die aus dem Blut der Patienten entnommen und durch Zentrifugation gewonnen werden. Die gewonnenen Wachstumsfaktoren spielen bei der Haarregeneration und dem Haarwachstum eine entscheidende Rolle. Sie bewirken die Neubildung von Kapillaren und gewährleisten so eine optimale Versorgung der Haarwurzel mit Nährstoffen.

Bei der PRP Behandlung werden mit einer Spritze ca. 15 ml Eigenblut entnommen. Hieraus wird das PRP (=Platelet Rich Plasma) gewonnen. Das PRP-Konzentrat wird entweder manuell mit einer sehr feinen und dünnen Spritze in die Haut injiziert oder mit Hilfe eines Microneedlingpens in die Haut eingebracht. Bei Wunsch kann eine betäubende Salbe vor der Behandlung aufgetragen werden.

Es zeigte sich eine Zunahme von Größe und Zahl der Haarfollikel und eine Vermehrung von Blutgefäßen. Der Haarausfall reduzierte sich signifikant nach 1–4 Behandlungen.

Für einen optimalen Behandlungserfolg empfehlen wir vier Sitzungen im Abstand von 4 Wochen. Um einen nachhaltigen Effekt zu erreichen, führt eine regelmäßige Wiederholung der Anwendung zum Erfolg.

Wir bei NIIU benutzen die Arthrex ACP® Doppelspritze. Sie ist ein innovatives, geschlossenes System für eine sichere, sterile, nadelfreie und schnelle PRP Herstellung.  Hiermit kann innerhalb weniger Minuten das PRP hergestellt und angewendet werden. Außerdem verwenden wir bei der Herstellung keine Antikoagulantien oder Trenngele. Dadurch ruft die Injektion kein unangenehmes Brennen hervor.  

Eine Behandlung kostet 350,- €, 4 Behandlungen 1250,-€.

Fragen zu EMSELLA

Der Begriff „Emsella“ setzt sich aus EM (steht für elektromagnetisch) und Sella (lat. für Stuhl) zusammen. Dabei handelt es sich um einen Stuhl, der über elektromagnetische Energie supramaximale Kontraktionen der Beckenbodenmuskulatur erzielt.

Grundsätzlich ist die Behandlung für alle Patienten geeignet, die in ihre Gesundheit investieren und ihre Beckenbodenmuskulatur stärken wollen.  Ziel der Behandlung ist es, die Tiefenmuskulatur und die Körpermitte zu stärken. Vor allem leiden Frauen nach der Geburt unter einer geschwächten Beckenbodenmuskulatur, so dass sie die Therapie zur Schwangerschaftsrückbildung perfekt geeignet ist. Im medizinischen Bereich wird mit dem BTL EMSELLA in erster Linie die Blasenschwäche (Inkontinenz) behandelt.

Die Behandlungsmethode basiert auf einer passiven, hochfrequenten elektromagnetischen Stimulation der Beckenbodenmuskulatur (HIFEM® – Technologie -> High-Intensity Focused Electro Magnetic Field). Die Behandlung auf dem BTL EMSELLA bietet Ihnen die einzigartige Möglichkeit, den Beckenboden mit ca. 12.000 einzelnen Muskelkontraktionen während nur einer Sitzung zu trainieren … ein Effekt, der mit konventionellem Training niemals erreicht werden könnte. Sie werden Ihren Beckenboden im Anschluss an die Behandlung bewusster wahrnehmen und anspannen.

Die Wirksamkeit des Verfahrens ist durch verschiedene Studien erwiesen und durch die amerikanische Gesundheitsaufsichtsbehörde FDA zur Behandlung der Inkontinenz (Blasenschwäche) zugelassen.

Die Behandlung findet bequem im Sitzen auf einem Stuhl statt. Der EMSellla sendet seine elektromagnetische Energie über den Stuhl in die Beckenbodenmuskulatur. Während der Behandlung spürst Du, wie Deine Beckenbodenmuskeln ohne Dein Zutun in Aktivität versetzt werden. Dabei empfindest Du meist ein intensiveres Ziehen. Die Intensität der Anwendung wird durch geschultes Personal gesteuert. So lassen sich unangenehme Empfindungen vermeiden. Während der Behandlung musst Du nichts weiter tun. Insgesamt dauert die Sitzung etwa eine halbe Stunde. Anschließend kannst Du unser Behandlungszentrum direkt wieder verlassen und Deinen Alltagsaktivitäten nachgehen.

Der EMSella wird schon seit einigen Jahren erfolgreich in den USA eingesetzt und erzielt bereits nach einer Sitzung eine deutliche Verbesserung von Verdauung, Sexualleben, Schlafrhythmus und Körperspannung. Wissenschaftliche Studien belegen außerdem die signifikante Wirkung bei der Behandlung von Blasenschwäche und häufigem Harndrang. Die Behandlung kräftigt alle Beckenbodenmuskeln, sodass diese von Frauen bewusster angespannt werden können. Die gesteigerte Durchblutung in diesem Bereich verstärkt das Empfinden beim Geschlechtsverkehr, wodurch Orgasmen intensiver wahrgenommen werden können.

Erste positive Effekte setzen schon nach einer Sitzung ein. Um das Ergebnis zu intensivieren, empfiehlt Dr. Maurer 8 Wiederholungen im Zeitraum von vier Wochen. Das endgültige Resultat ist dann nach etwa drei Monaten zu erwarten.

Allgemeine Fragen

Klar, bei Dr. Maurer hast Du die folgenden Zahlungsmöglichkeiten:
Cash
EC-Karte
Kreditkarte

Zu uns darf jeder kommen und ist herzlich Willkommen. Dr. Julian Maurer berät dich gerne.

Nein. Du darfst so zu uns kommen, wie du dich am wohlsten fühlst.

Allgemeine Fragen zu ästhetischen Behandlungen

Das hängt von der Behandlungsmethode ab. Zuerst erhältst Du von Dr. Maurer eine 15- bis 30-minütige Beratung zu den Behandlungen und dem Ablauf – danach dauern die kürzeren Behandlungen in der Regel nur 10 bis 25 Minuten (z. B. Botox oder Filler), kombinierte Behandlungen circa 20 bis 30 Minuten und Emsculpt etwa 40 Minuten.

Die meisten der Behandlungen sind nahezu schmerzfrei. Bei längeren Behandlungen kann eine spezielle Creme aufgetragen werden, die die Haut etwas betäubt. Keine Angst!

In der Regel sind nur minimal kleine Einstichpunkte sichtbar. Es kann passieren, dass Du nach der Behandlung leichte Schwellungen und kleine blaue Flecken (Hämatom) an den Einstichstellen bekommst. Diese verschwinden jedoch für gewöhnlich nach kurzer Zeit oder innerhalb von wenigen Tagen. 24 Stunden später kannst Du diese Stellen nach ärztlicher Rücksprache mit etwas Make-up abdecken.

Die Behandlungen sind minimalinvasiv. Du kannst danach für gewöhnlich gleich wieder im Alltag durchstarten! Allerdings können in manchen Fällen kleinere Rötungen und Schwellungen auftreten. Du kannst diese nach ärztlicher Rücksprache mit Make-up abdecken; trotzdem raten wir Dir, den Behandlungstermin lieber 2 bis 3 Wochen vor einem besonderen Event, wie z. B. einer Hochzeit, zu buchen.

Du solltest für 2 bis 5 Tage auf Sportarten verzichten, bei denen die behandelte Region höherem Druck ausgesetzt wird (z. B. Boxen, Schwimmen mit Schwimmbrille). Weniger anstrengende Sportarten wie Joggen oder Fitness-Übungen kannst Du bedenkenlos einen Tag nach der Behandlung aufnehmen.

Der Besuch eines Solariums, direkte UV-Bestrahlung durch die Sonne und Saunagänge sollten für 1 Woche vermieden werden. Grundsätzlich raten wir dir immer einen Sonnenschutz mit der Lichtschutzstärke 30 aufzutragen.

Du solltest in den ersten zwei Wochen auf Massagen, Facials und Peelings im Bereich der behandelten Region verzichten.

Bei einer Behandlung mit Hyaluronsäure ist der Hebe-Effekt sofort sichtbar; das endgültige Ergebnis siehst Du nach etwa 10 bis 14 Tagen, da sich der Effekt der Hyaluronsäure in dieser Zeit noch verstärkt. Bei einer Botulinum-Behandlung tritt der Effekt nach etwa 2 bis 14 Tagen ein.

Das hängt von der genutzten Methode, der Technik und dem Wirkstoff ab und ist auch von Person zu Person unterschiedlich. Die Wirkung der meisten Behandlungen hält zwischen 3 und 12 Monaten an – manche jedoch weitaus über diesen Zeitraum hinaus.

Botox hält in aller Regel 4 bis 9 Monate, die genaue Dauer der Wirkung ist aber abhängig vom Stoffwechsel und von Patienten zu Patienten unterschiedlich.

Im Allgemeinen kann Hyaluronsäure 9-15 Monate im Körper bleiben. Danach wird er vollständig biologisch abgebaut.

Das Ergebnis der Fett-Weg Spritze (Injektionslipolyse) hält gewöhnlich dauerhaft.

Eine PRP Session (=3 Behandlungen im Abstand von 4-6 Wochen) sollte jedes Jahr wiederholt werden.

Bei einer Schwangerschaft oder während der Stillzeit raten wir Dir von einer Behandlung ab, da keine fundierten wissenschaftlichen Kenntnisse zum Effekt der Wirkstoffe und Behandlungen auf das Kind vorliegen.

Grundsätzlich kannst Du Dich bei Dr. Maurer behandeln lassen, wenn Du mindestens 18 Jahre alt bist. Eine Behandlung mit Botulinum oder Hyaluronsäure hängt jedoch nicht vom Alter ab. Auch bei 20-Jährigen können sich bereits Falten im Gesicht zeigen, die permanent zu sehen sind, auch wenn sie ihr Gesicht entspannen.

Fragen zu Botox und Hyaluronsäure

Botulinum wird seit circa 30 Jahren in der Medizin verwendet. Mit Botulinum können alle Falten im Gesicht, die aufgrund der mimischen Muskulatur entstehen, reduziert werden. Das obere Gesichtsdrittel ist am stärksten betroffen. Botulinum blockiert die Nervenübertragung auf die Muskulatur. Der Muskel entspannt sich. Dies führt automatisch auch zur Entspannung und Glättung der Haut.

Dr. Maurer nutzt Botulinum in einer sehr geringen Dosierung, die gezielt und sehr individuell eingebracht wird. Die verwendete Dosis ist meilenweit von einer schädlichen Dosis entfernt.

In einem Gespräch vor einer Behandlung klärt Dich Dr. Maurer über sämtliche unerwünschte Wirkungen ausführlich auf.

Filler sind medizinische Materialien, die in die Haut injiziert werden und die Haut auffüllen. Dadurch glätten sich die Falten. Es gibt viele Arten und Zusammensetzungen von Fillern. Der bekannteste und am meisten verwendete Filler in der Ästhetik ist die Hyaluronsäure.

Hyaluronsäure ist ein natürlicher Bestandteil des menschlichen Körpers. Die in der Medizin verwendete Hyaluronsäure wird größtenteils biosynthetisch hergestellt und stimmt weitgehend mit menschlicher Hyaluronsäure überein.

Hyaluronsäure führt Deiner Haut Feuchtigkeit zu und trägt damit zu deren Spannkraft und Glätte bei. Leider geht der Anteil an körpereigenem Hyaluron schon ab dem 20. Lebensjahr deutlich zurück.

Alle Falten, die aufgrund eines Volumenverlusts im Alter (Verlust von Knochengewebe, Fettgewebe und Bindegewebe) im Gesicht entstehen, können mit Hyaluronsäure sehr gut behandelt werden. Durch die Injektion mit dem Filler kommt es zum Wiederaufbau von Volumen: Falten werden verringert und der gesamte Gesichtsausdruck wirkt frischer.

Die in der Medizin verwendete Hyaluronsäure wird größtenteils biosynthetisch hergestellt und stimmt weitgehend mit menschlicher Hyaluronsäure überein. Nebenwirkungen oder unerwünschte Wirkungen treten sehr selten auf

In einem Gespräch vor einer Behandlung klärt Dich Dr. Maurer über sämtliche unerwünschte Wirkungen ausführlich auf.

Die erste Behandlung führen wir zurückhaltend durch. Nach 2 Wochen bitten wir den Patienten erneut in unsere Praxis, um bei unzureichendem Ergebnis die Dosis zu erhöhen.

Wir wollen die Lachfalten nicht komplett unterbinden und unbedingt ein distanziert wirkendes, starres Lachen, oft als „BOTOX Lachen“ bezeichnet, vermeiden. Lachfalten sind an sich etwas Sympathisches und strahlen Positivität aus.

Unser Ziel ist es Lachfalten um die Augen dynamisch hervorrufen zu können. Das heißt beim Lachen sollen sie Erscheinen, in Ruhe sollen sie nicht, oder zumindest nur in abgemilderter Form in Erscheinung treten.

NIIU und Dr. Maurer stehen für Qualität und Expertise. Unsere genutzten Wirkstoffe sind in der Regel sehr gut verträglich. Sie setzen ausschließlich auf hochwertige Produkte bei den Behandlungen, die wir von führenden und bewährten Anbietern der Branche beziehen. Als Hyaluronsäure verwenden wir JUVÉDERM® von Allergan, als Botox Azzalure® von Galderma.

Die Entscheidung zwischen Hyaluronsäure und Botulinum hängt vorrangig von der Behandlungsform und der Art und Tiefe der Falten ab. In einem individuellen Beratungstermin analysiert Dr. Maurer Deine Gesichtsregion und berät Dich umfangreich über die Wirkstoffe, die Anwendungsmöglichkeiten und den Behandlungsverlauf.

Fragen zur Infusionstherapie

Wenn Du überhaupt etwas spürst, dann nur einen Mini-Pieks zu Beginn – unser medizinisches Team hat langjährige Erfahrung mit dem Legen von Infusionen und benutzt sehr dünne Nadeln.

Wie viele Infusionen man braucht, ist von Person zu Person unterschiedlich. Vor der ersten Infusion findet ein ausführliches Anamnesegespräch mit Dr. Maurer statt, um individuell einen Therapieplan zu erstellen. Dr. Maurer empfiehlt oft eine Kur über 6-8 Infusionen innerhalb von 6 Wochen.

In dem Anamnesegespräch mit Dr. Maurer wird auf den Lebensstil des Patienten eingegangen. Dr. Maurers Ansatz beruht darauf, den Körper mit Nährstoffen intravenös anzufluten ohne, dass toxische Nebenwirkungen entstehen könnten. Welche Vitamine und Nährstoffe in die Infusion gemischt werden, ist individuell.

Dr. Maurer führt schon seit Jahren die Infusionstherapie durch. Im Allgemeinen ist die Infusionstherapie gut verträglich. Dennoch können -meist nur vorübergehend- Nebenwirkungen auftreten. Unmittelbar nach der Infusionstherapie kann sich an der Einstichstelle ein kleiner Bluterguss bilden, der sich meist nach 2 bis 3 Tagen zurückbildet. Als weitere Nebenwirkungen können auftreten:

  • Allergische Reaktionen
  • Leichtes Unwohlsein
  • Infektion der Injektionsstelle

Die Behandlung dauert ca. 30 Minuten. Dr. Maurer legt großen Wert, dass neben der Infusion die mechanische Lymphdrainage läuft, um die Giftstoffe zurück ins Blut zu drainieren, damit die Infusion optimal wirken kann.

Dr. Maurer bezieht seine Produkte von der Viktoria Apotheke in Saarbrücken. Seit mehr als 50 Jahren ist die Viktoria Apotheke im Besitz der Apothekerfamilie Trennheuser. Die Infusions- und Injektionslösungen werden in einem der wohl modernsten Laboren weltweit von Hand hergestellt. Die Qualität der Produkte wird sehr engmaschig kontrolliert, um so eine bestmögliche Therapie gewährleisten zu können.